Brownies mit Käsekuchenguss und Heidelbeeren

Wenn wir keine Gäste haben, und der sonntägliche Kuchenappetit spontan aufkommt, suche ich nie lang nach einem Rezept, sondern backe nach den Zutaten, die die Küche so hergibt. Wie meistens lese ich nach dem Aufwachen in meinen abonnierten Blogs, und manchmal wird dann direkt vor dem Frühstück losgebacken.

Wir haben heute sehr lang geschlafen, da wir immer beim dem jährlichen Trödelmarkt an der Gruga einen Stand haben, und das bedeutet dann auch an einem Samstag im Jahr gegen 04.15 Uhr aufzustehen. Es hat sich aber gelohnt – der Keller ist zur Hälfte gellert. 🙂 Auf jeden Fall braucht es dann einen Kuchen, der auch prima vor einem sehr, sehr späten Frühstück vorbereitet werden kann. Für dieses Rezept waren es keine zehn Minuten!

Geschmacklich sind die Brownies sehr fein, nicht so ’schwer‘ wir klassische Schokoladenbrownies durch den Käsekuchenguss und die Beeren. Beim nächsten Mal würde ich sogar eher Kirschen oder Himbeeren nehmen, die Säure der Früchte passt vielleicht sogar noch etwas besser. Nehmt einfach das Obst, das ihr gerade in greifbarer Nähe habt, es kann eigentlich nur gut werden!

Brownie mit Käsekuchenguss und Heidelbeeren

 

 

IMG_8626

Im Originalrezept kommt keine Sahne in den Käsekuchenguss, aber ich kenne aus unserer Familie folgenden Hinweis: ein echter Käsekuchen braucht immer etwas Fett. 😉

Und da es endlich mal nicht regnet, gibt es die Brownies sogar auf dem Balkon, während unsere Köpfe von Hummeln und Bienen umschwärmt werden. Darum gibt es heute auch ein paar Extrafotos nach dem Rezept.

Zutaten (für eine kleine Brownieform, ca. 25x25cm / Rezept abgewandelt nach grain de sel ):

65g weiche Butter

180g Zucker

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

3 Eier

40g Mehl (Type 500)

6 EL Kakao

60g grob gehackte Schokolade (40g Zartbitter + 20g Vollmilch)

250g Magerquark

1/2 Becher Sahne

1 TL Speisestärke

200g Heidelbeeren (oder z.B. Himbeeren / Kirschen)

 

Zunächst den Backofen auf 180°C vorheizen.

In eine Schüssel die weiche Butter, 100 Gramm Zucker und eine Prise Salz geben. Alles gut in der Küchenmaschine ca. 5 Minuten aufschlagen, bis die Masse leicht schaumig aussieht. Zwei Eier nacheinander dazu geben und weiterrühren.

Währenddessen das Mehl und den Kakao in eine kleine Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Beides anschließend in die Butter-Zucker-Ei-Masse geben und gut verrühren. Die Schokolade grob hacken und leicht unter die Masse heben.

Für den Käsekuchenguss in eine Schüssel Magerquark, Sahne, den restlichen Zucker (100 g) , 1 TL Vanillezucker, Speisestärke und 1 Ei geben. Gut verschlagen und die gewaschenen Heidelbeeren vorsichtig unterheben.

Eine Form mit Backpapier auslegen, gut 4/5 der Browniemasse hineingeben und verstreichen. Dann den Käsekuchenguss mit den Heidelbeeren darüber geben, und den Rest des Brownieteigs klecksweise auf den Guss geben. Mit einer Gabel leichte Spiralen durch den Teig für die Marmorierung ziehen.

Auf der mittleren Schiene ca. 35-40 Minuten backen und auskülen lassen.

 

Hier geht es zu unserem Balkon:

 

SalbeiSalbeiblüten

englische Roseenglische Duftrose

Tomatefleißig wachsende Tomaten

 

Kartoffelblüteblühende Kartoffeln

 

SpinneMitbewohner: Spinnen…

 

Honigbiene und Salbei…Honigbienen…

 

 

Hummel und Basilikum…und Hummeln.

 

Ich wünsche Euch noch einen schönen ruhigen Nachmittag,  und ein gutes Finalspiel heute Abend!

 

 

 

Advertisements


Kategorien:Kuchen

Schlagwörter: , ,

4 replies

  1. in deine Kuchen könnte ich mich so reinlegen….. 🙂

  2. whoah this weblog is great i love reading your posts.
    Stay up the good work! You recognize, lots of people are looking around for this info, you
    could help them greatly.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: