Grüner Nudelsalat

Im Moment stellen wir unser Esszimmer im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf. Es sieht hier ein wenig so aus, als wollten wir bald umziehen. Auch wenn das Zimmer nur etwas umgestaltet werden soll, müssen letztlich alle Möbel einmal komplett verschoben werden. Zum Renovieren gehört klassischerweise ein einfaches Essen, das gut vorbereitet und kalt gegessen werden kann. Ein Nudelsalat! Heute soll es aber mal kein Nudelsalat mit Mayonnaise, sondern lieber in der leichteren Variante mit Blattsalaten, sein.

Zuletzt haben wir den Salat schon einmal für eine Geburtstagsfeier vorbereitet, und er war sehr schnell aufgegessen! 🙂 Wenn aber etwas übrig bleiben sollte, kann man den Salat auch gut als Mittagessen mit ins Büro nehmen. Rezepte ähnlicher Art gibt es viele im Internet, hier ist unsere eigene erprobte Variante:

Zutaten (für 4 Personen als Hauptgericht):

250 g Pasta (z.B. Conchiglia rigate)

125 g  gemischter Blattsalat (je nach Saison z.B. Rucola, Feldsalat, Radicchio)

125 g kleine Mozzarellakugeln

125 g Cherrytomaten

70 g Pinienkerne

70 g getrocknete Cherrytomaten

2 EL Kapern (in Salz eingelegt)

Parmesan

Salz & Pfeffer

(Kresse)

Dressing:

75 ml Olivenöl

2 EL Aceto Balsamico

2 TL Basilikumpesto

1 guter TL scharfer Senf

(1 Knoblauchzehe)

1 guter TL Honig

Piment d’Espelette

Salz & Pfeffer

Zunächst die Pasta in Salzwasser bissfest kochen und kurz abschrecken (dann garen sie nicht mehr nach und kleben auch nicht zusammen). Währenddessen in einer fettfreien Pfanne die Pinienkerne leicht bräunen lassen, damit sie ein feines Aroma entwickeln. Sie sollten nicht zu dunkel werden, denn ansonsten schmecken sie bitter. Gut auskühlen lassen.

Den Salat gut waschen und trocken schleudern. Cherrytomaten waschen und Mozzarellakugeln abtropfen lassen. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden.

Da Kapern nicht jeder mag (ich auch nicht…), die trocken in Salz eingelegten Kapern kurz unter Wasser abwaschen, trocken tupfen, und dann in etwas Olivenöl kurz in einer Pfanne anrösten. Sie springen wie eine Blüte leicht auf und schmecken nachher richtig würzig und gut! Auf die Seite stellen, und auskühlen lassen.

Für das Dressing alle Zutaten in ein Gefäß geben und mit dem Pürierstab kurz aufmixen, mit Salz und Pfeffer gut abschmecken und über die Pasta geben.

Jetzt auch die frischen und getrockneten Tomaten, den Salat, die Mozzarellakugeln sowie die Pinienkerne und frittierten Kapern hinzufügen.

Kurz vor dem Servieren noch nach Geschmack Parmesanspäne unter den Salat geben und mit bunter Kresse garnieren.

Unsere Peperoniernte für dieses Jahr ist aufgrund des noch immer nicht wieder vorhandenen Balkons leider auch etwas spärlicher ausgefallen:

Advertisements


Kategorien:Salat

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: