Bohnencremesuppe

Was steht nicht alles momentan vor der Tür… der Herbst, der Urlaub, und natürlich eine Erkältung passend dazu. Darum gibt es heute eine herbstliche Suppe, die noch einmal gut durchwärmt, bevor wir uns langsam auf den Weg in Richtung Kanada und die US-amerikanische Ostküste machen.

Unsere Reise wird in Nova Scotia starten, und uns dann in den nächsten drei Wochen immer an der Küste entlang durch das herbstliche Maine, Boston und Cape Cod mit dem Ziel New York führen.

Wer uns auf dieser Reise etwas begleiten möchte, kann das hier gerne tun. 🙂

Nun aber zu dem Rezept! Die Idee dazu habe ich in einer der letzten Ausgaben der Zeitschrift essen&trinken bekommen, und dieses dann allerdings noch etwas an unseren Geschmack angepasst.

Besonders wird die Cremesuppe durch frische grüne Bohnen, was ich in der Kombination bislang nur selten gesehen habe, dadurch aber nicht zu schwer im Geschmack ist.

Zutaten:

600 g grüne Bohnen

3 mittelgroße Schalotten

1 Knoblauchzehe

100 g Kartoffeln

Bohnenkraut

Butter

1 Schuss Weißwein

3/4 l Gemüsebrühe

200 ml Schlagsahne

200 g braune Champginons

etwas Pimenton

Salz & Pfeffer

Aceto balsamico

(Zitronensaft & Zucker)

 

Zunächst die grünen Bohnen putzen und in reichlich Salzwasser kurz einige Minuten blanchieren, in ein Sieb gießen und gut mit kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen. Etwa 500 g der Bohnen in kleine Stücke schneiden.

Einen großen Topf mit etwas Butter erhitzen, und die klein geschnittenen Schalotten sowie die Knoblauchzehe darin glasig andünsten. Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese dann zwei weitere Minuten anbraten. Mit einem ordentlichen Schuss Weißwein ablöschen und diesen dann fast ganz einreduzieren lassen. Erst dann die Gemüsebrühe und die Hälfte der Sahne angießen.

Die Bohnen (500 g) hinzugeben, und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Bohnenkraut, Pimenton, Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzugeben. Die restliche Sahne zu der Suppe geben, kurz aufkochen lassen und mit einem Stabmixer sehr fein pürieren. Nochmals abschmecken und (falls notwendig) mit einem kleinen Stück kalter Butter abbinden. (Bedarfsweise auch einen Spritzer Zitronensaft und eine Prise Zucker hinzufügen.)

Kurz vor dem Servieren die braunen Champignons putzen, und in einer Pfanne -zunächst ohne Fett- auf hoher Temperatur anbraten, bis sie Flüssigkeit verlieren und diese fast verdampft ist. Dann die Temperatur reduzieren,  einen guten Stich Butter in die Pfanne geben, und die verbleibenden Bohnen (100 g) mit dazugeben. 2-3 Minuten anbraten, salzen, pfeffern und mit etwas Aceto balsamico ablöschen.

Etwas von der Bohnencremesuppe in tiefe Teller füllen, zusätzlich etwas von der Pilz-Bohnen-Mischung mit auf den Teller geben und sofort servieren.

 

Advertisements


Kategorien:Suppe

Schlagwörter: ,

2 replies

  1. Hi Kathrin, Euch eine tolle reise. Viele gruese aus Washington HK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: