Currysuppe mit Feta und Datteln

Diese herrlichen Temperaturen sind für Blogger -die gerne kochen und essen- nicht so ganz einfach. Der Appetit bleibt weg!

Abgesehen von selbstgemachtem Eis und immer wieder neuen Dressingkrationen für Salate lässt sich momentan nicht so viel ausprobieren. Trotzdem wage ich mich heute an ein Suppenrezept heran. Wer denkt, im Hochsommer kann es nur Gazpacho oder eine kalte Gurkensuppe geben, der irrt. Neben einer leichten Gemüsesuppe kann sogar eine Linsensuppe gut schmecken, wenn sie nicht mit Sahne „beschwert“ wird.

Die Idee zu dem Rezept habe ich im Alnatura Kochbuch entdeckt, in dem sich einige schöne Rezepte aus der schnellen Küche finden.  Die Suppe eignet sich somit auch prima, wenn es nach der Arbeit schnell gehen soll.

Sultaninen und Datteln in der Suppe wirken ungewöhnlich, schmecken in Kombination zu dem Curry sehr gut. Einfach mal ausprobieren! …Auch die Rosinengegner unter Euch 😉

Zutaten (abgewandelt nach einem Rezept aus dem Alnatura Kochbuch):

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

1 Stück frischer Ingwer (ca. 4 cm)

Chilischote (getrocknet) nach Belieben

3 TL Currypulver

300 g rote Linsen

1 l Gemüsebrühe

200 g Feta

1 Handvoll Datteln (z.B. Medjool sind sehr aromatisch)

1 Handvoll Sultaninen

Salz & Pfeffer

Limettensaft

 

Schalotten und Knoblauch schälen und grob würfeln. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und beides darin glasig andünsten.

Ingwer schälen (klappt prima mit einem Teelöffel), grob würfeln und mit in den Topf geben. Nach Geschmack etwas von der Chilischote hinzugeben. Das Currypulver mit zu den Zutaten geben und kurz unter Rühren leicht anrösten.

Linsen mit dazugeben, kurz mitdünsten lassen und mit Gemüsebrühe aufgießen. 10-15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Sultaninen und 2 Datteln (entkernt) in den Topf geben und mitgaren lassen. Die Linsen zerfallen, wenn sie gar sind. Dann etwa die Hälfte vom Feta in Würfel schneiden und in die Suppe geben.

Nach 2-3 Minuten die Suppe pürieren,  mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Brühe hinzufügen.

Die restlichen Datteln entkernen, in Stücke schneiden und den verbleibenden Feta würfen. Beides zu der Suppe reichen.

 

 

 

Advertisements


Kategorien:Suppe

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: