Schnelle Pizza mit dem 24-Stunden-Teig

Das klingt doch jetzt erst einmal verwirrend, oder? Natürlich wäre bei diesem Rezept ein spontaner Pizzahunger etwas problematisch, aber wenn sich zum Beispiel für den nächsten Abend Gäste ankündigen, oder man nach der Arbeit auch einmal unter der Woche eine frische Pizza innerhalb von einer halben Stunde backen möchte, ist es ein sehr einfaches und praktisches Rezept.

Der Teig macht wenig Arbeit, benötigt kaum Hefe, und sorgt für einen schön dünnen und angenehm krossen Boden. Da kann man die Pizza auch prima, wie es in Italien auch eigentlich üblich ist, aus der Hand essen!

Schnelle Pizza

Zutaten:

Pizzateig (3-4 Personen):

500 g Mehl (Tipo 00 oder 550er)

150-200 ml lauwarmes Wasser

3 g frische Hefe

Salz

1 EL Olivenöl

Tomatensauce:

1 Dose San Marzano oder andere Dosentomaten

1 Knoblauchzehe

1 kleine Schalotte

Rohrzucker / Salz / Pfeffer

1 Schuss Sherry

Thymian

Balsamico-Essig

Olivenöl

Am Abend das Mehl in eine Teigschüssel geben, die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen, nach und nach zu dem Mehl geben und gut verkneten. Etwas Salz hinzufügen – nicht zu wenig, damit der Teig später nicht zu fad schmeckt. Falls der Teig noch zu trocken wirkt, ruhig etwas mehr Wasser hinzufügen. Je nach Mehlsorte nimmt der Teig mehr Wasser auf.

Den Teig einige Minuten mit den Händen kneten, bis er geschmeidig aussieht. Die Teigkugel in einen größeren Gefrierbeutel geben und mit einem Esslöffel Olivenöl bestreichen. Die Tüte nur locker umschlagen, da der Teig trotz des geringen Hefeanteils gut aufgeht. Am besten über Nacht auf die Fensterbank an die Heizung oder einen anderen warmen Ort legen.

Am nächsten Abend den Pizzabackstein -falls vorhanden- in den Ofen auf die unterste Schiene legen, und dann den Ofen auf 250°C vorheizen. Das kann etwa 30 Minuten dauern.

Für die Tomatensauce etwas Olivenöl in einem Topf auf mittlere Temperatur erhitzen. Eine Schalotte sehr fein schneiden, in den Topf geben und glasig andünsten. Die Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden und mit hinzufügen. Nun eine gute Prise Rohrzucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen. Mit Balsamicoessig ablöschen, die Tomaten dazugeben und vorsichtig zertrennen. Den Strunk an den Tomaten entfernen.

Die Sauce aufkochen lassen, einen guten Schuss Sherry dazugeben und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Nach Geschmack Thymian hinzufügen. Am Schluss noch einmal mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Den Pizzateig noch einmal gut durchkneten, in gleich große Stücke zerteilen und mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche ziemlich dünn ausrollen. Dabei ist es nicht schlimm, wenn er nicht kreisrund aussieht… 😉

Den Holzschieber mit Semola (oder Hartweizengrieß) bestäuben, und den Teigfladen darauflegen. Nun dünn mit der Tomatensauce bestreichen (dabei einen Rand lassen) und nach Belieben belegen.

Gut eignen sich zum Beispiel ganz klassisch frische Tomaten, Oliven und etwas Käse. Mozzarella am besten immer erst kurz nach dem Backen auf die heiße Pizza geben, damit er nur leicht zerfließt und nicht so viel Wasser verliert.

Die Pizza schnell in den Ofen geben und 5-6 Minuten backen. Ohne Pizzastein sollte die Backzeit vergleichbar lang sein, wenn sie nur dünn belegt wird.

Zum Schluss die heiße Pizza mit etwas Mozzarella belegen, und mit frischen Basilikumblättern sowie einem Spritzer Olivenöl abrunden.

Die Pizza schneiden….

Schnelle Pizza

Und genießen…

Schnelle Pizza

Advertisements


Kategorien:Pizza

Schlagwörter: ,

4 replies

  1. Juhu! Er ist online 😉

  2. ja der 24 Stunden HEfeteig ist der beste!!! den hab ich auch schon oft gemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: