Julplätzchen

Zum Wochenende ein weiteres Plätzchenrezept, das ich mal vor längerer Zeit im Internet entdeckt habe. Da ich nicht so gerne richtig dicke Plätzchen esse, sind sie abweichend vom Originalrezept nicht doppelt und mit Marmelade gefüllt, sondern nur einfach. So halten sie dann auch wenigstens an der Kaffeetasse… 🙂

Julplätzchen

Zutaten (für etwa 40 Plätzchen):

1 Ei

100g weiche Butter

70g Zucker

1 Prise Salz

185g Mehl (hier: 550er)

1/2 TL Weinsteinbackpulver

1/2 EL Ceylon-Zimt

1 Eiweiß

Die Butter, 60g Zucker, das Ei und Salz mit dem Handmixer / Küchenmaschine cremig schlagen.

Mehl und Backpulver durchsieben und löffelweise unter die Butter-Zucker-Masse ziehen. Anschließend den Teig mit den Händen verkneten, etwas platt klopfen (so kühlt der Teig schneller), in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen, und den Teig zwischen Frischhaltefolie etwa 3mm dünn ausrollen. Nach Belieben ausstechen und die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Nun das Eiweiß etwas verquirlen und damit dünn die Plätzchen betreichen sowie mit dem verbleibenden Zucker bestreuen. Auf der mittleren Schiene die Plätzchen für 8-10 Minuten backen.

Nach dem Herausnehmen sofort mit etwas Zimt bestreuen und gut auskühlen lassen.

Advertisements


Kategorien:Plätzchen

Schlagwörter: , ,

3 replies

  1. Sehr lecker! Auch heute noch zu empfehlen!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: