Maghluba – Palästinensischer Schichtreis

Bis zu diesem Gericht war mir die palästinensische Küche gänzlich unbekannt. Besonders schön daran ist, dass man es gerade unter der Woche prima vorbereiten kann! Entdeckt habe ich das Rezept hier, und im Original stammt es aus dem Kochbuch von Sally Butcher.

Zutaten: (leicht abgewandelt)

1 mittelgroße Aubergine

1 mittelgroße Zucchini

1 rote Paprika

1 Dose Tomaten

2-3 Flaschen- oder Romatomaten

3 kleine Kartoffeln

1 mittelgroße Schalotte

2 Knoblauchzehen

200g Risottoreis

1/2 Liter Gemüsebrühe

1 EL Tomatenmark

2 EL Olivenöl

Salz / Pfeffer / Zucker

Gewürzmischung:

1 TL Kurkuma

1 EL schwarze Pfefferkörner

1 EL Paprikapulver (edelsüß)

2 TL Kreuzkümmel

1 TL Koriandersamen

2 TL Zimt

1 Kardamomkapsel

1 Gewürznelke

Die Aubergine in ca. 1cm breite Scheiben schneiden, von beiden Seiten salzen, und für eine halbe Stunde auf einem sauberen Handtuch entwässern lassen.

In der Zwischenzeit die Zucchini, die Paprika und die Schalotte grob würfeln. Den Knoblauch fein zerhacken.

Die Tomaten in Scheiben schneiden (0,5 cm breit), dann die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln.

Für die Gewürzmischung alle Gewürze in einen Mörser geben und mit dem Stößel zermahlen.

Eine große Pfanne erhitzen und etwas Olivenöl hinzugeben. Die Auberginenscheiben trocken tupfen, und in der Pfanne von beiden Seiten anbraten. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Jetzt die Gewürzmischung in die Pfanne geben, das Gemüse, den Knoblauch und das Tomatenmark hinzufügen.

Anschließend die Dosentomaten dazugeben, kurz weiterbraten lassen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und in eine Schüssel geben.

Wieder etwas Olivenöl in die Pfanne geben, und die Kartoffelscheiben anbraten. Wenn die Kartoffeln schön gebräunt sind, diese über den Pfannenboden gleichmäßig verteilen. Die Auberginenscheiben darüber verteilen, mit der Gemüsemischung bedecken und die Tomatenscheiben darüberschichten. Zum Schluss mit dem rohen Reis bedecken.

Mit der Gemüsebrühe angießen, bis der Reis gerade bedeckt ist. Die Pfanne mit Alufolie bedecken, und dann für etwa 60 Minuten auf niedriger Hitze dämpfen.

Im Originalrezept wird der Schichttopf nach dem Garen gestürzt, aber wenn man nicht so einen großen Teller hat, lässt sich auch gut etwas ganz normal auf dem Teller anrichten.

Dazu passen gut frische Kräuter und ein Klecks Joghurt.

Advertisements


Kategorien:Reis

Schlagwörter: , , ,

2 replies

  1. Auch hier noch einmal vielen Dank für Deine Nachricht und für die Verlinkung auf unseren Blog. 🙂 Die Bilder machen richtig Appetit!

    Und dein Blog ist sehr toll, da werde ich mich gleich mal ein wenig durchklicken.

    Viele Grüße
    E.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: