Limetten-Matcha-Cookies

Nachdem die letzte Suppe schon grün war, geht es heute mit ‚grünen‘ Cookies weiter. Verantwortlich dafür ist in diesem Fall Matcha-Tee (Puder aus grünen Teeblättern), der den Cookies auch ein leicht herben Geschmack gibt. Für Grünteefans auf jeden Fall ein Muss! 🙂 Das Rezept habe ich in dem empfehlenswerten Buch „delicious days“ endeckt, das zum gleichnamigen Blog von Nicole Stich erschienen ist.

Wer Matcha nicht mag, kann ihn auch bei dem Rezept einfach streichen. Durch den Limettenabrieb haben die Cookies dann immer noch ein feines Aroma!

Zutaten (für 2 Backbleche):

80g Puderzucker

2 TL Matcha

3 Bio-Limetten (Abrieb)

150g kalte Butter

1 Prise Salz

200g Mehl

ca. 30g Speisestärke

3 Eigelb (Größe M)

75g Zucker

Den Puderzucker mit dem Matcha vermischen und in eine Schüssel sieben. 1 Limette heiß abspülen, die Schale fein abreiben und zum Puderzucker geben. Die kalte Butter in Würfel schneiden und mit etwas Salz zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben.

Mit einem Knethaken den Teig gut vermengen, bis dieser leuchtend grün aussieht. Erst dann das Mehl und die Stärke zum Teig geben. Am Schluss noch die 3 Eigelbe unterrühren.

Den Teig halbieren, flach drücken, und jeweils in Frischhaltefolie wickeln. Beide Tegistücke für etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 170°C vorheizen, und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die beiden restlichen Limetten ebenfalls heiß abwaschen und den Abrieb anschließend mit einem 1EL Zucker in einem Mörser möglichst fein zermalen. Dadurch können sich die ätherischen Öle aus der Limette gut herauslösen! Den restlichen Zucker hinzugeben und miteinander vermischen.

Nun die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben, und einen Teil des Teiges darauf ausrollen, bis dieser etwa 5mm dick ist. Den restlichen Teig wieder in den Kühlschrank geben, denn wenn er zu warm wird, lässt er sich nicht mehr gut verarbeiten. Plätzchen ausstechen, und diese dann vorsichtig in dem Limettenzucker wälzen. Es reicht, wenn der Rand gezuckert und am Schluss oben auf die Cookies noch etwas von dem Zucker gegeben wird.

Auf der mittleren Schiene brauchen die Cookies -je nach Größe und Dicke- 10 bis 15 Minuten. Nach dem Backen gut auskühlen lassen.

Tipp: Lichtgeschützt lagern, da sie ansonsten ihre schöne grüne Farbe sehr schnell verlieren.

Advertisements


Kategorien:Cookies

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: