Linsensuppe mit Mango-Chutney

Der Oktober steht fast vor der Tür, und nach dem Laufen brauchten wir ein gut durchwärmendes Gericht für den Abend.

Das Schöne an dieser Linsensuppe ist, dass sie nicht viele Zutaten braucht, ohne Speck auskommt, und sehr schnell gemacht ist. Darüber hinaus ist es ein leichtes Gericht, das nicht zu schwer im Magen liegt.

 

Zutaten (für 2 große Portionen):

150g Linsen (hier: Château-Linsen)

1/2 Zwiebel

3 Möhren (hier: rote Möhren, daher sehen sie so dunkel aus)

2 EL Rohrohrzucker

600ml Gemüsebrühe

2 TL Curry

2 Nelken

3 EL Balsamicoesseig

Mango-Chutney

Salz, Pfeffer

frische Minze (dieses Mal nicht dabei)

 

Die Linsen etwa eine halbe Stunde in Wasser einweichen lassen (sie sind dann später bekömmlicher). Anschließend unter fließendem Wasser abspülen und 5 Minuten in sprudelndem Wasser kochen. Auf ein Sieb geben und abtropfen lassen.

In einem Topf etwas Olivenöl mit einem kleinen Stich Butter erhitzen. Die Zwiebel sowie die Möhren in kleine Würfel schneiden, und in der Zwischenzeit den Zucker im Fett leicht karamellisieren lassen. Zwiebel- und Möhrenwurfel zugeben, und auf mittlerer Hitze unter Rühren leicht anbräunen.

Anschließend Gemüsebrühe und die Linsen hinzugeben. Mit Curry, den Nelken, Salz und Pfeffer würzen. Den Topf mit dem Deckel verschließen, und auf niedriger Temperatur etwa 25 Minuten garen.

Gegen Ende der Garzeit die Temperatur erhöhen, damit die Suppe besser einreduziert. Am Schluss noch mit Balsamicoessig abschmecken, und einen Esslöffel Mango-Chutney unterrühren.

Etwas von der frischen Minze über die Linsen geben, und mit Mango-Chutney dazu servieren.

 

Advertisements


Kategorien:Suppe

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: