Schokoladen-Cookies mit Pistazien und Pinienkernen

Die Cookies hatte ich schon in der letzten Woche vorbereitet, aber heute schmecken sie immer noch sehr lecker! Das Rezept habe ich bei Joy the Baker gefunden, und es in abgewandelter Form nachgebacken.

Im Originalrezept sind die Angaben in Cups gemessen. Wer keine Cup-Messbecher hat, dem empfehle ich diese Umrechnungstabelle.

Zutaten:

1/2 cup ungesalzene Butter

1/2 cup Zucker

1/4 cup Rohrzucker (im Original ist es mehr Zucker)

1 Ei

das Mark einer halben Vanilleschote

1 1/4 cup Mehl (550er)

1/2 TL Natron oder Backpulver

1/4 TL Salz

1 1/2 cups gehackte Zartbitterschokolade

1 cup gehackte Pistazien und Pinienkerne nach Geschmack gemischt

Fleur de Sel zum Bestreuen

Zunächst den Ofen auf etwa 180°C vorheizen. Butter und Zucker mit einer Küchenmaschine (oder Mixer) für 4 Minuten schaumig rühren. Anschließend das Ei und das Vanillemark hinzufügen und weiterrühren.

In einer anderen Schüssel das Mehl, Natron und Salz vermischen und unter den Teig geben. Jetzt nur noch die gehackte Schokolade und die Nüsse vorsichtig unterheben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech etwa 2 Teelöffel des Teiges pro Cookie geben und mit etwas Fleur de Sel bestreuen. Genug Abstand lassen, sonst laufen die Cookies ineinander. Etwa 20 Minuten backen, und am Schluss noch etwas auf dem Blech ruhen lassen, damit sie beim Anheben nicht zerbrechen.

Sie passen gut zu einer Tasse heißem Kakao!

Advertisements


Kategorien:Cookies, Gebäck

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: